Hallo und willkommen! Dieser Artikel richtet sich an unsere deutschsprachigen Patientinnen und Patienten. Mein Name ist Christiane Siebert. Ich bin Doktor der chinesischen Medizin und in New York und New Jersey zugelassen. Außerdem bin ich Heilpraktikerin in Deutschland. Meine Praxis für Akupunktur, TCM und Naturheilverfahren befindet sich in Midtown Manhattan. Wir haben eine Zweigstelle in Poughkeepsie im Hudson-Tal.

Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt auf der Frauenheilkunde. Ich helfe Frauen, auf natürliche Weise gesund zu bleiben und Herausforderungen im Zusammenhang mit Schwangerschaft und Geburt zu meistern. Dies ist auch das Thema meines zugehörigen Videos, das du dir auf YouTube anschauen kannst.

Gesundheit in der Schwangerschaft

Deine Schwangerschaft neigt sich dem Ende zu, und du fragst dich, was du tun kannst, um eine natürliche Geburt deines Kindes zu fördern. Jede Phase der Schwangerschaft bringt ihre Freuden und manches Unbehagen mit sich. Vielleicht hattest du anfangs Schwangerschaftsübelkeit, später Sodbrennen. Nicht selten empfindest du Schmerzen, während sich dein Körper auf den wachsenden Fötus einrichtet.

Viele Frauen leiden auch unter Schlaf- oder Verdauungsstörungen, manche auch unter Schwangerschaftsdiabetes, Schwangerschaftsintoxikation oder anderen Gesundheitsstörungen, die von deiner Ärztin oder Hebamme beobachtet werden müssen. Häufig erfahren Frauen merkbare Erleichterung, wenn ich sie mit Akupunktur behandele oder ihnen andere natürliche Behandlungsmöglichkeiten anbiete. Ich hoffe, dass deine Schwangerschaft bisher unproblematisch war und du nur geringfügige Beschwerden hattest.

Geburtsvorbereitende Akupunktur

Ich empfehle allen meinen schwangeren Patientinnen, während der letzten vier bis sechs Wochen vor dem Geburtstermin regelmäßig zur geburtsvorbereitenden Akupunktur zu kommen. Der Übergang von der Schwangerschaft zur Geburt schafft eine tiefgreifende Veränderung im energetischen Zustand deines Körpers. Unser Körper weiss intuitiv, wie er diese transformative Phase durchgeht. Dies haben wir unserer langen Evolution zu verdanken, die das Überleben der Menschheit gewährleistet. Warum also Akupunktur zur Geburtsvorbereitung?

Egal, wie gut alles bisher während der Schwangerschaft verlaufen ist, fühlst du dich erschöpft, nervös oder müde, wenn der große Tag näher rückt. Möglicherweise kannst du es gar nicht erwarten, bis du alles hinter dir hast. Akupunktur kann dazu beitragen, dass du dich körperlich und emotional wohler fühlst. Du bist entspannter, kannst besser schlafen, und die Schmerzen und das Unbehagen in deinem Körper können durch die Akupunktur gelindert werden. Das ist aber nicht alles. Akupunktur kann noch mehr bieten.

Was die Forschung sagt

Wir wissen aus unserer umfangreichen klinischen Erfahrung sowie durch Forschungsstudien, dass Akupunktur eine messbar positive Wirkung auf die Länge des Geburtsprozesses hat. Sie fördert das Öffnen des Muttermundes und sie trägt zu einer Reduzierung der gewünschten Schmerztherapie unter der Geburt bei. Ich habe es auch in meiner Praxis häufig erlebt, dass Frauen, die über den errechneten Geburtstermin hinaus sind und medizinisch eingeleitet werden sollen, bei täglicher Akupunktur spontan Geburtswehen bekommen. Viele meiner Kolleginnen, die sich auf perinatale Behandlung spezialisieren, können diese Beobachtung bestätigen. Zwar kann ich es nicht garantieren, ich empfehle es jedoch sehr, in diesem Fall Akupunktur einzusetzen, da die Risiken in den meisten Fällen sehr gering sind. Ingesamt berichten Frauen, denen Akupunktur angeboten wurde, durchschnittlich eine erheblich größere Zufriedenheit mit ihrer Geburtserfahrung.

Dein Geburtspartner hilft mit

Zusätzlich zur geburtsvorbereitenden Akupunktur in meiner Praxis nutze ich diese Zeit auch, um dir und deinem Partner beizubringen, wie ihr Akupressur einsetzen könnt, um während der Geburt Schmerzen zu lindern und effiziente Wehen zu fördern. Die meisten Geburtszentren in den USA bieten keine Akupunktur durch zugelassenes Personal an, und deine Doula und Geburtspartnerin sind möglicherweise die Einzigen, die dich begleiten dürfen.

Wie geht’s jetzt weiter?

Du hast es geschafft! Du hast dein Kind zur Welt gebracht! Ist dies dein erstes, zweites oder drittes Baby? Vielleicht ist dein Kind vaginal oder durch Kaiserschnitt geboren worden, zuhause oder in einem Hospital. Es ist auch möglich, das nicht alles verlaufen ist, wie du gehofft hattest. Vielleicht wurde dein Baby zu früh geboren, braucht medizinische Versorgung oder wurde stillgeboren. Du bist möglicherweise von Freude und Erleichterung erfüllt oder erlebst große Trauer aufgrund des Ausgangs. Willkommen im vierten Trimester!

Unabhängig davon, wie alles verlaufen ist, erlebst du wahrscheinlich ein ganzes Spektrum von Emotionen und körperlichen Gefühlen während der Stunden, Tage und Wochen, die der Geburt folgen. Dies hat viele unterschiedliche Gründe. Dein Körper geht durch eine tiefgreifende hormonelle Umstellung. Deine Gebärmutter kehrt wieder zu ihrem Zustand vor der Schwangerschaft zurück. Deine Brüste sind bereit, dein Baby zu stillen. Dein Körper muss heilen, und deine Energie muss sich wieder aufbauen. Das alles erfolgt nicht über Nacht und kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Sei also geduldig mit dir selbst.

Insbesondere am Anfang solltest du sanft mit dir selbst sein, während du mit deinem Baby im Nest bist. Du findest einen neuen Rhythmus, der sich ständig ändert, um deinen Bedürfnissen und denen deines Babys gerecht zu werden. Zögere nicht, die Hilfe deiner Freunde und Familie sowie professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, sodass du dich ganz auf das Wichtigste konzentrieren kannst. Hoffentlich kannst du eine Postpartum-Doula oder eine Hebamme engagieren, die dich zuhause besucht, oder eine enge Freundin, Schwester oder deine eigene Mutter können dich und deinen Partner unterstützen und entlasten.

Warum empfehle ich neuen Müttern Akupunktur nach der Geburt?

Deine Energie ist unter Umständen sehr erschöpft, genau dann, wenn du sie nötig hast, um zu heilen und dein Neugeborenes zu versorgen. Akupunktur kann deine Heilung fördern und helfen, deine Energie wieder aufzubauen. In den ersten Tagen können bestimmte Akupunkturprotokolle den Wochenfluss unterstützen. Dies kann den unnötigen Verlust von Blut mindern. Diese Blutungen können unterschiedliche Gründe haben, und wir wählen Akupunkturpunkte demgemäß aus. Durch die hormonellen Schwankungen und Reizung des Gewebes können Hitze- und Kältegefühle auftreten, die wir lindern können. Bei Anzeichen einer Infektion solltest du jedoch deine Ärztin oder Hebamme unverzüglich kontaktieren.

Nach der Geburt erleben viele Frauen stechende, krampfartige Schmerzen, die häufig nach mehreren Geburten schlimmer sind. Akupunktur kann effektiv zur Schmerzlinderung beitragen, sodass es dir leichter fällt, dich zu entspannen und dein Baby zu stillen, sollte dies dein Plan sein. Akupunkturbehandlungen können auch Nachtschweiß, Dammschmerzen und Probleme beim Stillen lindern, wie zum Beispiel milde Fälle von Brustdrüsenentzündung. Schließlich finden viele neue Mütter Akupunktur äußerst hilfreich, um emotionale Schwankungen zu mildern.

Heilkräuter heilen

Zusätzlich biete ich meinen neuen Müttern Ernährungsberatung, die ihnen bei der Heilung und Genesung hilft. Meine Beratung stützt sich auf moderne ganzheitliche Ernährung sowie auf traditionelle Prinzipien aus der chinesischen Medizin. Sollten Akupunktur und Ernährung nicht ausreichen, kann ich Heilkräuterbehandlung anbieten, die seit Jahrhunderten für Frauen nach der Geburt eingesetzt wird.

Ich empfehle, dass du dich bereits for dem Ende deiner Schwangerschaft mit den dir zugänglichen Möglichkeiten vertraut machst, sodass du weisst, an wen du dich wenden kannst, wenn du Hilfe und Unterstützung in Anspruch nehmen möchtest. Falls du Fragen zur Akupunktur, TCM und naturheilkundlichen Unterstützung und Behandlung hast, kannst du meine Praxis auf dieser Website kontaktieren. Vielen Dank für dein Interesse und ich wünsche dir alles Gute!

© 2021 Christiane Siebert